Verfahrensbeistand „Anwalt des Kindes“

Rahmenbedingungen

Zielgruppe

Das Weiterbildungsangebot richtet sich an Psychologen, Sozialpädagogen, Pädagogen und Juristen.

Umfang, Zeitplan, Dozenten, Zertifizierung

Die Weiterbildung gliedert sich in zwölf Wochenendseminare von jeweils 16 Unterrichtseinheiten, einem zweistündigen Abschluss­colloquium und eine schriftliche Abschlussarbeit.

 

Kurse finden jeweils Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr und Sonntag von 10:00 bis 16:00 Uhr statt. Die erfolgreiche Teilnahme wird bei bestandenem Abschluss zertifiziert.

Informationsabend

Donnerstag, 31.10.2019 um 19:00 Uhr

Weiterbildungsbeginn

23. und 24.11.2019 von 10:00 bis 18:00 Uhr und 10:00 bis 16:00 Uhr

Ort

IGF, Stephanstraße 25, 10559 Berlin

Kosten

1.900,00 €

Anmeldung

Inhaltliche Schwerpunkte

Rechte und Pflichten des Verfahrensbeistandes
  • Aufgabe und Rolle des Verfahrensbeistandes (§ 158 FamFG)
  • Begründung im Rahmen der Kindschaftsrechtsreform Ver­fahrensrechtliche Vorschriften (FamFG, ZPO, StPO, SGB VIII) und aktuelle Rechtsprechung
  • Neutralität versus Parteilichkeit – Kindeswohl und Kindeswille
  • Kooperation mit Gericht, Anwaltschaft, Jugendamt, Gutachter
  • Datenschutz und Schweigepflicht
  • Zeugnisverweigerungsrecht und Offenbarungspflichten
  • Weitere Rechte, Pflichten und inhaltliche Anforderungen im Verfahren, bei der Anhörung und der schriftlichen Stellungnahme
Kommunikationstheorie und -techniken
  • Kontaktaufnahme und Kommunikation mit dem Kind – seine Vorbereitung und Begleitung im Verfahren
  • Verhaltens– und Interaktionsbeobachtung
  • Interviews mit Eltern und Dritten
  • Vernetzung im Gerichts- und Jugendhilfeverfahren
Sorgerechtsregelungen
  • Rechtliche Grundlagen (GG, BGB, FamFG, SGB VIII)
  • Anhörung des Kindes im Sorgerechtsverfahren
  • Entwicklungs- und familienpsychologische Aspekte – beziehungs- und bindungstheoretische Implikationen
  • Tätigkeit des Jugendamtes und des Gutachters
  • Aufgaben des Verfahrensbeistandes in der Arbeit mit dem Kind, den Eltern und anderen Institutionen
  • Relevante Institutionen und Beratungseinrichtungen
Umgangsregelungen
  • Rechtliche Grundlagen (GG, BGB, FamFG, SGB VIII)
  • Anhörung des Kindes im Umgangsverfahren
  • Sinn und Zweck des Umgangs – Möglichkeiten und Grenzen
  • Einschränkungs- und Ausschlussgründe, Umgangsvereitelung
  • Mögliche Umgangsregelungen – Begleiteter Umgang
  • Die psychische Situation des Kindes
  • Spezifische Aufgaben des Verfahrensbeistandes
  • Aspekte der Beratung und Beratungseinrichtungen
Entzug der elterlichen Sorge – sexueller Missbrauch, Misshandlung, Vernachlässigung
  • Rechtliche Grundlagen (GG, BGB, FamFG, SGB VIII, StGB)
  • Ursachen und Folgen von Kindeswohlgefährdungen bei Missbrauch im familiären Nahraum und durch Fremde
  • Aussagepsychologie und Glaubhaftigkeitsuntersuchung
  • Kindesmisshandlung in Herkunfts-, Pflege- und Adoptivfamilie
  • Kindesvernachlässigung bei psychischer Erkrankung, Alkohol- und Drogenabhängigkeit und Desinteresse der Bezugsperson
  • Gefährdung des Kindes durch einen Dritten
  • Anhörung des Kindes im Kinderschutzverfahren
  • Spezifische Aufgaben des Verfahrensbeistandes Beratungseinrichtungen und Unterbringungsmöglichkeiten
Wegnahme von Pflegeeltern und Umgangsberechtigten
  • Rechtliche Grundlagen (GG, BGB, FamFG, SGB VIII)
  • Pflegefamilie als eine Form der Fremdunterbringung
  • Psychische Situation von Kind, Kindes- und Pflegeeltern
  • Herausnahme unter Beachtung der kindlichen Bindungen und Beziehungen
  • Die Wegnahme des Kindes von einem Stiefelternteil oder einem Umgangsberechtigten unter Beachtung der kindlichen Bindungen und Beziehungen
  • Spezifische Aufgaben des Verfahrensbeistandes
  • Aspekte der Beratung und Beratungseinrichtungen
Adoption, Pflegschaft und Vormund
  • Rechtliche Grundlagen (BGB, FamFG, SGB VIII, AdVermiG)
  • Die psychische Situation des Kindes, der Abgebenden und Annehmenden
  • Diagnostische Aspekte und Verläufe von Adoptionen
  • Aufgaben des Verfahrensbeistandes (§ 191 FamFG)
  • Aspekte der Beratung und Beratungseinrichtungen
Mediative Aspekte in der Verfahrensbeistandschaft
  • Darstellung des Mediationskonzepts
  • Überschneidungen und Abgrenzungen zwischen Rollen und Aufgaben in der Mediation und der Verfahrensbeistandschaft
Freiheitsentziehende Unterbringung von Kindern und Jugendlichen
  • Aufgaben der Verfahrenspflegschaft (§ 419 FamFG)
Ablauf und Durchführung der Verfahrensbeistandschaft
  • Aktenanalyse, Arbeitsplanung, Stellungnahme, Vergütung
HKÜ-Verfahren
  • Rechtliche Grundlagen des Haager Übereinkommen über die zivilrechtlichen Aspekte internationaler Kindesentführung (HKÜ)
  • Zu beachtende Kriterien bei der Vertretung entführter und zurückzuführender Kinder
Logo Small

Login für registrierte Teilnehmer

Im zugangsbeschränkten Bereich finden Sie Materialien zu Ihrer Weiterbildung.

Falls Ihre Zugangsdaten nicht erkannt werden, wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer Weiterbildung an uns:
kontakt@wba-berlin.de

Logo Small

Anmeldung zu „Verfahrensbeistand / Anwalt des Kindes“

Sobald Ihre Anmeldung bei uns eingegangen ist, setzten wir uns bezüglich der weiteren Details mit Ihnen per E-Mail in Verbindung.

Benötigen Sie weitere Informationen? Dann schreiben Sie uns einfach: kontakt@wba-berlin.de

Was ist die Summe aus 7 und 9?